Jugendhilfe Afrika 2000 e.V. Jugendhilfe Afrika 2000 e.V. Aide a la Jeunesse Africaine 2000

Das ESF Projekt „Stärken vor Ort“ der JHA 2000 e.V. hat als Ziel die Berufliche Orientierung von Migrantinnen bzw. afrikanischen Frauen methodisch ergänzt von einem Näh und Deutschkurs.

Hintergrund des Projektes ist eine Nähkurs Anfrage von mehreren Migrantinnen, die vorhandene Nähkenntnisse auffrischen und vertiefen wollten. Ausgehend von dieser Nachfrage wird nun in einem ressourcenorientierten Ansatz, ein Nähkurs angeboten der grundlegende handwerkliche Nähkenntnisse vermittelt. Parallee hierzu wird ein niederschwelliger Sprachkurs angeboten, um die Lernmotivation zu fördern und gleichzeitig den berufsnotwendigen Spracherwerb zu sichern. Abgerundet wird das Projekt durch eine allgemeine und spezifische Berufsberatung, in Kooperation u. Vernetzung mit entsprechenden Institutionen u. Beratungseinrichtung im Sozialraum. Im Fokus des Projektes steht der berufliche Erst bzw. Wiedereinstieg von Migrantinnen bzw. afrikanischen Frauen. Der Näh u. Deutschkurs ist das wichtige Anziehungselement.

Die Zielgruppe sind circa 10 Migrantinnen bzw. afrikanische .Frauen, deren Schul bzw. Berufsabschlüsse in Deutschland nicht anerkannt werden. Trotz teilweiser Teilnahme an Integrationskursen bedürfen sie der Unterstützung im Lesen und Schreiben, um ihre Deutschsprachkenntnisse zu verbessern. Die Projektnachfrage ist groß .Das Projekt wird von 3 fachkundigen Honorarkräften durchgeführt.