Jugendhilfe Afrika 2000 e.V. Jugendhilfe Afrika 2000 e.V. Aide a la Jeunesse Africaine 2000

Geldspende von Toyota für die JHA 2000 e.V.

Das Unternehmen Toyota zeigte in der Person von Frau Alefeld, Manager Corporate PR, ein großes Interesse für das Integrationskonzept der JHA 2000 e.V. Das besondere an diesem Konzept ist dass über die Lebenswelten „ Sport“ und „Musik“ (die für Kinder und Jugendliche wichtig sind) nicht nur interkulturelle Begegnung und Austausch ermöglicht wird, sondern auch eine erfolgreiche Ansprache für das Wichtige Thema der „Integration durch Bildung“ erfolgt. Hier bemüht sich der Verein neben der individuellen außerschulischen Förderung von Migranten (durch Hausaufgabenbetreuung und spezieller Nachhilfe) auch um die Schaffung geeigneter Rahmenbedingung um den „sozialen Aufstieg“ durch Bildung zu sichern.

Genau hier liegt der Anknüpfungspunkt zum gesellschaftlichen Engagement des Unternehmens Toyota, das in Porz und in ganz Köln zusammen mit dem Autohaus Mitterer neben den Sponsoring für Nachwuchsförderung im Sport ( z.B. „Kölner Haie“) auch diverse soziale Projekte ( besonders im Jugendbereich) unterstützt.

Beim Toyota Autohaus Mitterer in Köln Porz, überreichte der Geschäftsführer Mario Mitterer für Toyota Deutschland, der Jugendhilfe einen Scheck in Höhe von 1000 €. Das Geld soll im Rahmen des Projektes „Stimme der Jugend“ fließen, wo es darum geht bildungsbenachteiligte Jugendliche mit Migrationshintergrund über die Erlebniswelten „Sport“ und „Musik“ für das wichtige Thema der „Berufswelt“ (Stichwort Übergangs Von Schule zum Beruf/Ausbildung) zu Sensibilisieren. In diesem Zusammenhang wird geplant ein Netzwerk zur Vermittlung von interessanten Schülerpraktikas aufzubauen. Sinn und Zweck dieser Initiative ist es, leistungsorientierten Schüler/innen Strukturelle Rahmenbedingungen zu ermöglichen, die es Ihnen erlauben unter Entfaltung Ihrer Potentiale, erste berufliche Einblicke zu erhalten. Die JHA 2000 e.V. ist bemüht unterschiedliche Sektoren wie Handwerk, Einzelhandel, Dienstleistung und Industrie als Kooperationspartner zu gewinnen.

Dieses Vorhaben stieß beim Autohaus Mitterer und dem Unternehmen Toyota auf eine positive Resonanz und eine Antragstellung bei der Toyota Deutschlandstiftung wurde angeregt.