Jugendhilfe Afrika 2000 e.V. Jugendhilfe Afrika 2000 e.V. Aide a la Jeunesse Africaine 2000

Die Jugendhilfe Afrika 2000 e.V. wurde mit einem Ehrenpreis ausgezeichnet

Das bundesweite "Bündnis für Demokratie und Toleranz - gegen Extremismus und Gewalt" hat in seinem zum fünften Mal durchgeführten  Wettbewerb "Aktiv für Demokratie und Toleranz " die JUGENDHILFE AFRIKA 2000 e.V. mit einem Ehrenpreis ausgezeichnet.

Pressemitteilung

Das bundesweite "Bündnis für Demokratie und Toleranz - gegen Extremismus und Gewalt" hat in seinem zum fünften Mal durchgeführten Wettbewerb "Aktiv für Demokratie und Toleranz" die JUGENDHILFE AFRIKA 2000 e.V. mit einem Ehrenpreis ausgezeichnet.

Insgesamt wurden 72 Projekte für ihre vorbildlichen zivilgesellschaftlichen Aktivitäten gewürdigt, die sich gegen Intoleranz und für Integration sowie den gegenseitigen Respekt verschiedener Kulturen einsetzen; davon erhielten 57 Geldpreise.

Der Höchstpreis von 5.000 € wurde vier Mal vergeben an:
ein länderübergreifendes Kooperationsprojekt zweier Berufsschulen aus
Bremen und Henningdorf mit dem Titel "Leben und Arbeiten im ehemaligen KZ
Sachsenhausen" das Frankfurter Rechtshilfekomitee für Ausländer e.V., das bereits seit 1978 Migranten berät, das Münchener Zentrum für kindliche Mehrsprachigkeit, das mit seinem KIKUS-Programm modellhaft das Deutschlernen für Kinder zwischen 3 und 10 Jahren fördert, das "Schleusinger Bündnis gegen Rechts", in dem sich die demokratischen Parteien der thüringischen Kleinstadt und zahlreiche Vereinigungen gegen rechtsextreme Gewalt und Indroktination engagieren.

Das Bündnis trägt mit dem Wettbewerb dazu bei, dass erfolgreiche Projekt
Schule machen, und stärkt diese durch die Auszeichnung. "Die bisherigen
Wettbewerbe haben ein einzigartiges Potential von alltäglichen Handlungsmöglichkeiten erbracht", so der stellvertretende Geschäftsführer
des Bündnisses, Dr. Reiner Schiller-Dickhut. "Jugendgruppen, Schulklassen,
Künstler, Kirchenruppen, Fraueninitiativen, und Seniorenklubs setzen mit
guten Projekten Zeichen. Ihr Engagement macht Mut und spornt an, selbst
aktiv zu werden.